Psychotherapeutische Leistungen

In meiner Praxis biete ich Diagnostik, Beratung und Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum vollendeten 21. Lebensjahr an.

Verhaltenstherapie

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist Verhaltenstherapie. Diese ist (neben den psychoanalytisch begründeten Verfahren und der systemischen Therapie) ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren zur Behandlung psychischer Störungen. 

Die Verhaltenstherapie geht davon aus, dass psychische Erkrankungen auf Verhalten basieren, das erlernt wird - und wieder verlernt werden kann. Der Fokus der therapeutischen Arbeit liegt auf der Bewältigung von aktuellen Gedanken, Gefühlen und Handlungen. Dabei werden die individuellen Bedürfnisse berücksichtigt.


Behandlungsspektrum

Verhaltenstherapie kann bei allen psychischen Erkrankungen angewandt werden, z.B.

  • Ängste, Phobien, Zwänge
  • Depressionen
  • hyperkinetische Störungen (z.B. AD(H)S/ Aufmerksamkeitsdefizitstörung mit und ohne Hyperaktivität)
  • Entwicklungsauffälligkeiten
  • Belastungssituationen (z. B. durch Trennung der Eltern)
  • Traumatisierungen
  • Essstörungen (z.B. Magersucht, Bulimie, Binge-Eating)
  • Ausscheidungsstörungen (z.B. Einnässen, Einkoten)
  • Tics
  • Schlafstörungen

Ablauf

Zu Beginn der Psychotherapie lernen wir uns kennen und stellen ein gemeinsames Verständnis der Probleme her. Dazu zählt auch ein Modell der Entstehung und Aufrechterhaltung der Symptomatik. Darauf aufbauend werden Ziele erarbeitet und eine individuelle Therapieplanung abgeleitet. 

 

Bei Kindern werden die Bezugspersonen in die Therapie einbezogen. Mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen wird gemeinsam geklärt, inwieweit die Eltern zu Gesprächen eingeladen werden. Oft ist es sinnvoll, auch weitere Bezugspersonen einzubeziehen (z.B. Erzieher, Lehrer). Das geschieht nur nach vorheriger Schweigepflichtentbindung!


Krisen

Manchmal kann es Kindern und Jugendlichen so schlecht gehen, dass das eigene Leben oder die Gesundheit anderer akut gefährdet ist. Da die Praxis nur zu den üblichen Sprechzeiten erreichbar und kein Notfalltelefon vorhanden ist, wenden Sie sich in diesen Fällen bitte an die nächstgelegene Klinik. 

 

Für den Rhein-Kreis Neuss ist z.B. die LVR-Klinik Viersen zuständig und über die Pforte Tag und Nacht erreichbar (Telefon 02162 96-31).



Sabrina Opitz-Winzer

Privatpraxis für Psychotherapie

- Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene -

 Kölner Str. 25 in 41363 Jüchen

mobil: 0177-7381327

mail: sabrina@psychotherapie-opitz.de